Unser Angebot 

Ergotherapie
Kinder- und Jugendpsychiatrie 



In der heutigen Zeit sind Kindheit und Jugend mehr als anspruchsvoll geworden. Trennungen und Schicksalsschläge können seelische Belastungen hervorrufen. Zunehmend zeigt sich der Einstieg ins Berufsleben für Jugendliche als grosse Herausforderung. Zu den belastenden äusseren Einflüssen können Entwicklungsverzögerungen und Pubertät erschwerend hinzukommen. Das gesamte Leben wird in Frage gestellt und kann zu einer scheinbar unüberwindbaren Herausforderung für Eltern und Kind werden. Die seelische Stabilität des Kindes und Jugendlichen gerät ins Wanken. 

Mit auf die Altersgruppe angepassten Behandlungsmethoden werden Widerstandskräfte gestärkt. Neue Fähigkeiten werden erlernt und Ressourcen gefördert. Dadurch können neue Handlungsmöglichkeiten in Alltag, Schule und Freizeit entstehen. Konflikte im Familiensystem können bewältigt werden. Wir holen ihr Kind dort ab wo es gerade steht und ermitteln gemeinsam was es benötigt, um wieder mit beiden Beinen gefestigt und gestärkt durchs Leben zu gehen.

Investieren wir in die Kinder, so investieren wir in unser Leben und unsere Zukunft. Denn genau das sind unsere Kinder.

Ergotherapie Erwachsenenpsychiatrie

Unsere Psyche ist ein weiter Raum des Erlebens. Durch grössere Belastungssituationen und schwierige Ereignisse in der Lebensgeschichte, können Ungleichgewichte entstehen. Auch das unbewusst erlernte Verhalten kann zu Erfahrungen führen, die das Alltagsleben, die Arbeit oder den sozialen Kontakt erschweren. Handlungsfähigkeit und gesellschaftliche Teilhabe können verloren gehen. Hier setzt die Ergotherapie an. Genau dort wo für sie Handlungsbedarf besteht, erarbeiten wir mit ihnen Lösungen und Strategien und begleiten sie auf dem Rückweg in ihre Mitte. Dort wo ihr Potential liegt und ihr Leben stattfindet.

 

Folgende menschliche Erfahrungsbilder zählen in der medizinischen Fachsprache zu den möglichen Bewältigungsstrategien unseres Körpers und der Psyche. Diese werden meist als leidvoll erlebt:

  • Angst- und Zwangserleben
  • Depression, Stimmungsschwankungen
  • Belastungs- und Anpassungsstörungen
  • Persönlichkeit- und Verhaltensstörungen
  • Psychosen, Realitätsveränderung, Halluzinationen (akustisch, optisch, sinnesbezogen)
  • Psychosomatischen Reaktionen
  • Suchterkrankung - Alkohol, Drogen, Medikamente, Spielsucht (inkl. Computerspiele)

Burnout-Prophylaxe und Therapie

Burn-Out ist heute ein Trendwort und eine Realität mit zunehmendem Vorkommen. Ein Ungleichgewicht im beruflichen, sozialen und persönlichen Lebensbereich ist meist die Ursache für übermässige Erschöpfungszustände.

Bei einer höheren Ausprägung können diese nicht mehr ohne Hilfe und neuen Lebensstrategien überwunden werden.

Gedanken und Überzeugungen über sich selbst spielen eine grosse Rolle. In diesem Behandlungsprogramm erhalten Sie konkrete Hilfestellung, wie sie die eigenen Batterien wieder aufladen können.

Gleichzeitig werden gemeinsam Strategien erarbeitet, die präventiv zur Vermeidung eines Rückfalls dienen. Falls nötig nehmen wir Kontakt mit ihrem Arbeitgeber auf und führen zur Optimierung der Arbeitssituation Gespräche vor Ort .

So können Sie den Wandel vom  erschöpften Leistungswesen zum selbstmitfühleden Teilhaber unsere Gesellschaft vollziehen.

Stress-Balance-Training

Könnte es sein, dass wir uns die meiste Zeit unseres Lebens und Arbeitens im Autopilot-Modus befinden? Dass unsere Entscheidungen und unser Verhalten mehrheitlich von Mustern unseres Unterbewusstseins gesteuert werden? Die heutige Lebensweise richtet ihre Aufmerksamkeit auf äussere Gegebenheiten, materielle Bedürfnisse und Leistungsdenken. Wir versuchen den äusseren Erwartungen und unseren antreibenden inneren Stimmen zu genügen. 

Nehmen dann externe Stressfaktoren zu, kann dies dazu führen, dass wir fortlaufend mehr Energie verbrauchen als wir gewinnen. 
An diesem Punkt wird eine Neuausrichtung bedeutsam, wenn nicht sogar notwendig, damit das Leben nicht aus dem Ruder gerät. 

Stress-Balance-Training hilft ihnen dabei Entscheidungen zu treffen, die das eigene Wohlbefinden fördern. Achtsame, selbstgewählte, und wohlwollende Gedanken und Vorstellungen können dann zu mehr innerem Gleichgewicht führen, innere Stärke entstehen lassen und zu mehr Zufriedenheit in beruflichen und privaten Alltag beitragen. Sie nehmen die Verbindung zu ihrer inneren Kraftquelle wieder auf, entwickeln Selbstmitgefühl, lösen destruktive Glaubenssätze auf und beginnen mit einer Neuprogrammierung ihres Unterbewusstseins. 
So nehmen sie ihr Lebensruder wieder in die Hand.